|     | Recherche avancée
Imprimer cette page

Leichte Sprache


1.  Was sind Menschen-Rechte ?

 

Jeder Mensch hat Rechte.

Diese Rechte sind für alle Menschen auf der ganzen Welt gleich.

Die Menschen-Rechte sind wichtige Regeln.

Dort steht: Alle Menschen müssen gut behandelt werden.

Menschen-Rechte gelten für alle Menschen.

Menschen sind verschieden.

Aber alle Menschen sind gleich viel Wert.

Und deshalb haben sie die gleichen Menschen-Rechte.

 

Das sind zum Beispiel Menschen-Rechte:

  • Jeder Mensch hat ein Recht auf Freiheit.

Das heiβt: Man darf einen Menschen nicht ohne Grund einsperren.

 

  • Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung.

Das heiβt: Es muss Schulen geben.

Jedes Kind muss in die Schule gehen können.

 

Jedes Land muss die Menschen-Rechte respektieren.

 

2.  Die CCDH: Die beratende Kommission

für Menschen-Rechte in Luxemburg

 

Die Kommission für Menschen-Rechte gibt es seit dem 28. April 2000.

Die Kommission heiβt CCDH.

CCDH ist die  Abkürzung für den französischen Namen Commission consultative des Droits de l’Homme.

Die Kommission ist eine Gruppe von Personen,

die sich gut mit Rechten auskennen.

 

Commission consultative heiβt:

Sie sagt ihre Meinung zu etwas und macht Vorschläge.

Droits de l’Homme heiβt:

Menschen-Rechte.

Die Aufgaben der CCDH:

 

Die CCDH berät die Regierung über Menschen-Rechte in Luxemburg.

Es geht immer darum:

Wo werden die Menschen-Rechte in Luxemburg respektiert

und wo nicht?

Zum Beispiel: Die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Wo werden diese Rechte respektiert? Und wo nicht?

 

Die CCDH berät die Regierung, wenn die Regierung das fragt.

Oder wenn die CCDH das so will.

 

Die CCDH ist unabhängig: Sie darf frei entscheiden, was sie macht.

 

Die CCDH sagt ihre Meinung zu den Menschen-Rechten.

Sie schaut sich Gesetzes-Texte genau an.

Dann kann sie vorschlagen: die Gesetzes-Texte müssen geändert werden.

Aber die CCDH darf nicht einzelnen Menschen helfen.

 

Die CCDH organisiert groβe Versammlungen

 und redet über Menschen-Rechte.
Sie gibt Informationen über Menschen-Rechte weiter.

 

In der CCDH sind viele verschiedene Menschen.

 

Jeder dieser Menschen kennt sich mit Menschen-Rechten aus.

 

Die CCDH arbeitet mit anderen wichtigen Gruppen zusammen.

Dabei geht es immer um Menschen-Rechte.

 

Die CCDH kümmert sich um viele Themen, zum Beispiel:

-       Rechte von Menschen mit Behinderung

-       Kinder im Gefängnis

-       Einwanderer

und viele andere.

 

Sie können der CCDH eine E-mail schicken: info@ccdh.lu

Sie können der CCDH einen Brief schreiben:
Commission consultative des Droits de l’Homme

71-73, Rue Adolphe Fischer
 L-1520 Luxembourg

 

Sie können bei der CCDH anrufen: 26 20 28 52

Sie können der CCDH ein Fax schicken: 26 20 28 55

 

 3.  Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

 

Die CCDH hat eine besondere Aufgabe:

Sie prüft: Wird die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Luxemburg eingehalten?

 

Was ist die UN-Konvention?

Konvention heiβt: Abmachung. Personen sind sich einig über etwas.

UN heiβt Vereinte Nationen: Länder, die zusammen arbeiten.

 

Die UN-Konvention ist ein wichtiger Vertrag.

Ein anderes Wort für Vertrag ist Kontrakt.

 

Luxemburg hat den Vertrag unterschrieben.

Der Vertrag gilt seit Juli 2011 in Luxemburg.

 

In dem Vertrag steht:

Frauen, Männer und Kinder mit Behinderungen dürfen
nicht schlechter behandelt werden.

Sie haben die gleichen Rechte wie andere Menschen.

Überall auf der Welt.

 

Menschen mit Behinderung  sind wichtig.

Sie sollen ernst genommen werden.

Sie sollen überall mitreden können.

Wie alle anderen Menschen auch.

 

Die CCDH arbeitet mit Menschen mit Behinderung  zusammen.